Widerrufsbelehrung / Verzicht auf Widerruf

Die Wider­rufs­frirst beträgt 14 Tage ab dem Tag des Ver­tragsab­schlusses.
Da alle Pro­duk­te auf dieser Web­seite (als dig­i­tale Datei und/oder als Print) eine speziell für Sie erstelltes Pro­dukt darstellt, verpflicht­en Sie sich, von Ihrem Recht auf Wider­ruf zurück­zutreten.
Das Wider­ruf­s­recht erlis­cht mit Ver­tragsaus­führung.
 
Auf­forderung und Zus­tim­mung zum Beginn der Aus­führung der Dien­stleis­tung
Ich bin ein­ver­standen und ver­lange aus­drück­lich, dass Sie vor Ende der Wider­rufs­frist mit der Aus­führung der beauf­tragten Dien­stleis­tung begin­nen. Mir ist bekan­nt, dass ich bei voll­ständi­ger Ver­tragser­fül­lung durch Sie mein Wider­rufrecht ver­liere.“
Wider­ruf­sausübung
Um Ihr Wider­ruf­s­recht auszuüben, müssen Sie uns
Eye­sight GmbH
c/o Tobias Müller
Möl­len­dorff­s­trasse 62

10367 Berlin

Tele­fon: 0152 25833954
E-Mail: info@eyesight-foto.de

 mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z.B. ein mit der Post ver­sandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren. Sie kön­nen dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­teilung über die Ausübung des Wider­ruf­s­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden. 

 Fol­gen des Wider­rufs
Wenn Sie diesen Ver­trag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt haben), unverzüglich und spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Ihren Wider­ruf dieses Ver­trags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Sie bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Ihnen wegen dieser Rück­zahlung Ent­gelte berech­netHaben Sie ver­langt, dass die Dien­stleis­tun­gen während der Wider­rufs­frist begin­nen sollen, so haben Sie uns einen angemesse­nen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeit­punkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Wider­ruf­s­rechts hin­sichtlich dieses Ver­trags unter­richt­en, bere­its erbracht­en Dien­stleis­tun­gen im Ver­gle­ich zum Gesam­tum­fang der im Ver­trag vorge­se­henen Dien­stleis­tun­gen entspricht.
Muster-Wider­rufs­for­mu­lar
[Fügen Sie hier bitte Ihren Fir­men­na­men, Anschrift und ggf. Ihre Faxnum­mer und E-Mail-Adresse]:Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlosse­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/ die Erbringung der fol­gen­den Dien­stleis­tung (*)
  • Bestellt am (*)/ erhal­ten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er)
  • Datum

(*) Unzutr­e­f­fend­es stre­ichen.